Beiträge von barrakuda3

    Gab ein Politikversagen ?

    NEIN

    Aus meiner Sicht war es ein Staatsversagen. Die Politik, die Verwaltung aber auch einzelne Gesellschaftsgruppen haben auf breiter gravierende Fehler begangen. Der größte Fehler war vielleicht, den Coronaleugnern, sog. Querdenkern und Impfgegnern nicht genug widersprochen zu haben. Nun ist es zu spät und es werden wohl wieder Einschränkungen notwendig werden.


    Übrigens: Warum schließen Impfgegner ihre Fahrräder nicht ab?

    Weil der allergrößte Teil der gestohlenen Fahrräder abgeschlossen war.

    So etwa verbreiten diese Menschen ihre Statistiken.

    Ein Torwart beim Fußball ist überflüssig, da ja bei jedem Tor einer vorhanden war.

    Sich beim Autofahren anzuschnallen ist Unsinn, da der Großteil der getöteten und schwer Verletzten Autofahrer im Straßenverkehr ja angeschnallt war.

    Die kursiv und fett markierten Aussagen sind zwar richtig, sie geben allerdings die Wahrheit verzerrt wieder, da wesentliche Aspekte nicht genannt werden, bei diesen Beispielen wie ihr wohl schon bemerkt habt:

    - Dass fast alle Fahrräder abgeschlossen werden und deshalb nur diese geklaut werden können

    - Dass der Torwart ja auch zahlreich Tore verhindert.

    - Dass kaum noch ein Mensch fährt ohne angeschnallt zu sein und dass der Sicherheitsgurt ja

    auch schon Tausenden das Leben gerettet hat.

    Das ist die Vorgehensweise von Querdenkern, Impfgegnern usw., nur sehr viel subtiler. Lasst Euch nicht täuschen. !!!!!!!!

    In Rio (annähernd 100 % Impfquote) sitzt eine Gruppe Menschen in einem Club. im Hintergrund laufen auf einem Fernseher Nachrichten aus Deutschland mit unseren Zahlen an Neuinfektionen.

    Fragt einer Kopfschüttelnd: Was ist denn da in Deutschland los.

    Antwortet ein anderer lachend: Diese Idioten lassen sich nicht impfen


    Falls noch nicht geschehen: Lasst Euch impfen.

    Viele Grüße

    Babette schrieb...


    Shanghai bietet mir, bietet uns - in der, zur Vermarktung unserer Nacktheit gegründeten Agentur "Nackte Mädchen Entertainment Shanghai" - alle Möglichkeiten dazu.

    Zumal wir ja sowieso immer splitternackt gehen (müssen) - wie auch schon zuvor in Berlin - ist das in unserem Dauervisum, für unseren Aufendhalt in China, als Auflage enthalten. (Dass wir uns nur vollkommen unbekleidet / Textilfrei, in China aufhalten dürfen.)

    Aus meinem Dauervisum: Einreise und Aufenthalt in der Volksrepublik China haben unbekleidet (Textilfrei / vollkommen nackt) zu erfolgen. Entry and stay in the People's Republic of China have unclothed (free textile / completely naked) to take place. 入境 也及 逗留 中華民國 具有 裸体 發生

    Und das gild sowohl für meine Mamma als personifiziertes Symbol für das Shanghai-World-Financialcenter (SWFC) = Kapitän; und für Simone, Angelica und mich, als vermeintliche Crew-Mitglieder. So ist das als Auflage in unserem Visum (Category. C) festgelegt.

    Klaus, Simones Bruder zählt auch als Crew-Mitglied, ist davon aber ausgenommen- immer nackt sein zu müssen. (Stattdessen hat er seine Schwerster (Simone) vorzuführen - wenn immer das möglich ist.) Das steht nicht im Visum, aber in einer gesonderten Auflage.

    Im SWFC befindet sich in der obersten Aussichtsebene (101. Etage) ein Infostand der von uns betrieben wird und wozu wir uns in der Regel täglich abwechseln. So dass eine von uns dort ständig gebunden ist, während die anderen beiden Mädchen + meine Mama sowohl einzeln als auch zusammen, dementsprechend vorgeführt werden.

     

    Ich habe nur einen kleinen Teil der Erzählungen rund um Euer "Nackte Mädchen Entertainment" rübergeholt.

    Mit der gesamten Erzählung hast Du der Neverending Story über Dein Leben eine weitere, Fantasievolle Episode hinzugefügt.

     

    Auch wenn das hier niemamden interessiert, halte ich es für meine Pflicht darüber zu schreiben…….

    Ich glaube, manche(r) hier stimmt mir zu, wenn ich Dir sage, dass Du Deine Pflicht wirklich ausgiebig erfüllt hast und niemand dir böse ist, wenn Du es nun gut sein lässt.

    Der besseren Übersicht halber habe ich meine eigenen Kommentare in blau gehalten, alles andere ist von Babette.

    http://pokazuha.ru/view/topic.…y_or=1271669&lenta_type=4


    Wie findet ihr die Fotos unter diesem Link ?

    Ich finde, die junge Frau praktiziert einseitige Nacktheit pur, gibt sich dabei sehr authentisch und lässt es wie selbstvetständlich rüberkommen.

    Auch wenn sie wohl ein professionelles Modell ist, wie mag sich das anfühlen? Als einzige nackt unter bekleideten Menschen, dazu in dem öffentlichen Raum wo es sicherlich noch viel mehr Zuschauer gibt als auf den Fotos ersichtlich.

    Ich habe heute eine Fahrradtour in die benachbarten Niederlande unternommen und bin immer weider begeistert, wie oft intelligente Lösungen ein gleichberechitgtes Miteinander unterschiedlicher Verkehrsteilnehmer ermöglichen. Am Autobahnring um Amsterdam z.B. gibt es für Touristen große P+R Plätze, von denen man zügiig per S-Bahn ins Zentrum kann; dort kommen nur Anwohner und Lieferanten etc. rein.


    https://whoswho.de/sonderseite/die-100-frauen.html Eine Auflistung der 100 mächtigsten Fraun der Geschichte. Darunter auch einige bedeutende Wissenschaftlerinnen.

    Es würde ganze Bibliotheken füllen, die M-Mans und ihre fundamentalen Leistungen aufzuzählen, daher werden wir uns auf wenige Beispiele beschränken............. Interessant, dass in dieser Auflistung auch Alexander, Napoleon, Cäsar vorkommen; wenn man denn die vielen Toten, Unnterdrückten, das viele Elend als Errungenschaft begreift, da könnte man ja fast noch die Elite des dritten Reiches nennen. Meine Bewunderung gilt den Frauen, die vor gut hundert Jahren das Wahlrecht erstritten haben.

    Ich bin jedenfalls froh, meinen Töchtern gute Ausbildungen bzw, Studienabschlüsse ermöglicht zu haben, was ihnen ermöglicht auch ohne Mann für sich und ihre Kinder zu sorgen.

    Ich stimme allerdings zu, dass das mit dem gendern schon lächerliche Ausmaße annimmt.

    Wenn ich Babettes ? Beiträge lese, die Formulierungen und diese Meinungsäußerungen komme ich immer mehr zu der Überzeugung, dass meine Vermutungen in meinen Beiträgen vom 25. und 26.07. zutreffend sind.

    Viele Grüße




    Hier ein Überblick darüber, was Autofahrer, aber auch andere Verkehrsteilnehmer erwartet:

    • Wer bei einem Stau keine Rettungsgasse bildet oder diese sogar selbst nutzt, muss künftig mit einem Bußgeld zwischen 200 und 320 Euro sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

    • Autofahrer, die ihr Fahrzeug im allgemeinen Halte- oder Parkverbot abstellen, finden unter dem Scheibenwischer künftig ein Knöllchen von bis zu 55 Euro statt wie bisher bis zu 15 Euro.

    • NEU: Wer einen E-Auto-Ladeplatz oder einen Carsharing-Stellpatz zuparkt, wird mit 55 Euro verwarnt.

    • Parkverstöße bei amtlich gekennzeichneten Feuerwehrzufahrten oder Behinderung von Rettungsfahrzeugen kosten bis zu 100 Euro.

    • Für das unberechtigte Parken auf einem Schwerbehinderten-Parkplatz werden 55 Euro statt 35 Euro fällig.

    • Lkw-Fahrer, die beim Rechtsabbiegen innerorts nicht Schrittgeschwindigkeit fahren, müssen 70 Euro zahlen.

    • Auch den Auto-Posern geht es ans Geld: Das Verursachen von unnötigem Lärm und vermeidbarer Abgasbelästigung sowie unnützes Hin- und Herfahren kostet künftig nicht mehr 20 Euro, sondern bis zu 100 Euro.

    • Für Temposünder soll es laut ADAC ebenfalls deutlich teurer werden: Die bisherigen Verwarngelder für Überschreitungen bis 20 Kilometer pro Stunde werden mit Inkrafttreten des neuen Bußgeldkatalogs verdoppelt. So werden bei einer Tempoüberschreitung innerorts von bis zu 10 km/h 30 Euro statt 15 fällig, bei einer Tempoüberschreitung von 11 – 15 km/h 50 Euro statt 25 Euro und von 16 – 20 km/h 70 Euro statt 35 Euro.

    Wer Gehwege, Radwege oder Seitenstreifen vorschriftswidrig befährt, muss statt bisher 25 Euro mit bis zu 100 Euro Geldbuße rechnen.


    Mein Kommentar

    Wer diese Strafgelder mit denen des benachbarten Auslandes vergleicht ( z.B. Niederlande) wird feststellen, dass wir noch ziemlich gut wegkommen. Einige der o. g. Vergehen können Gesundheit und Leben anderer Verkehrsteilnehmer gefährden, daher erkenne ich an der Höhe nichts verwerfliches. Das sage ich als Mensch, der den Straßenverkehr als Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger und Motorradfahrer kennt.


    Zum Tempolimit:

    Unangepasste Geschwindigkeit ist immer noch häufigste Unfallursache. Ich bin für diese Begrenzung, da:

    - die Menschliche Wahrnehmung und Reaktionsfähigeit Grenzen hat,

    - Es ohnehin kaum noch genügend Straßenraum schneller zu fahren

    - Ich nicht einsehe, dass das gesamte Ausland auf unseren Autobahnen Rennen veranstaltet.

    Meines Wissens gibt es - außer auf den Fidschi Inseln - kaum noch irgendwo "freies Tempo" (auch nicht in China).

    Durchschaut das denn keiner?

    Ich bin fassungslos......... Warum? Du lebst doch in Deinem geliebten Shanghai und hast mit dem ganzen kaum noch was am Hut... Und wenn ein Autofreies Land der Radler hier der Wunsch der Mehrheit ist.....haben wir es zu akzeptieren.


    Ich habe übrigens in meinem letzten Urlaub festgestellt, wie entspannend eine Reise mit Bahn und Fahrrad ist. Bin in zwei wochen 1000 KM geradelt durch Deutschland.

    Sehe das alles recht gelassen.


    Viele Grüße

    Donnerstag, 18:27 = ca. 00:27h Ortszeit

    Vor 20 Stunden       = ca. 01:00h      Ortszeit
     

    Meine höchste Anerkennung, dass (ich gehe davon aus, dass Du ja in Shanghai lebst) zu dieser Nachtschlafenen Zeit dein bestes gibst, uns leichtgläubige und Obrigkeitshörige Bürger wachzurütteln.
     
    Und trotz dieser Nachtschicht bist Du schon wieder
     

    Vor 14 Stunden,       ca.: 07:00    Ortszeit
     

    dabei weiterzumachen. Respekt !!!!


    Dass es diese tragischen Impfschäden weiß ich auch, leider gibt es das bei jeder Schutzimpfung (auch Masern, Grippe oder DTP) und es ist tragisch und traurig.

    Auf der anderen Seite würde nichtimpfen sehr viel mehr Opfer fordern.


    Auch wenn hier einige anderer Meinung sind, halte ich es für wichtig und notwendig darüber zu schreiben. Es muss ja niemand darauf eingehen, Aber ich habe mein bestes getan, die Menschen mit Informationen aufzuklären, die nicht auf der ersten Seite stehen.

    Wenn Du Dein bestes tun würdest, würdest Du Dir eine Plattform suchen wo du wesentlich mehr Menschen erreichst als diese paar People hier.

    Es gibt zahlreiche Menschen auf der Welt, die eine Überzeugung haben (z.B. FFF) und dass öffentlich mit großer Reichweite machen. Man mag sachlich darüber denken wie mal will, aber die haben eine Überzeugung und wollen ebenfalls die Menschen sensibilisieren und wachrütteln und nehmen dafür öffentliche Anfeindungen in Kauf.


    So, eigentlich wollte ich ja auch Deine Ergüsse nicht mehr eingehen, aber irgendwann erreicht es immer ein Maß, dass kaum noch ignorierbar ist.


    Viele Grüße

    Es ist zwar nicht direkt ein Thema des Forums aber trotzdem interessant und spannend (sehr viel mehr als Corona und Verschwörungstheorien).

    Ich bin mit dem Thema in meinem näheren Umfeld im Laufe des vergangenen Halbjahres ebenfalls zweimal konfrontiert worden.

    Eine Nichte von mir und die Tochter eines guten Bekannten haben sich dahingehend geoutet, als dass sich im falschen Körper beheimatet fühlen, beide allerdings schon 30 Jahre alt.

    Für mich wäre auch vorstellbar, dass sich solche Menschen heutzutage viel eher zu outen wagen, da die Gesellschaft dafür wesentlich sensibler geworden ist (ähnlich wie es vor Jahren bei Schwulen und Lesben war).

    Beide wurden während der Pubertät von massiven psychischen Störungen heimgesucht, dass könnte natürlich dadurch bedingt sein.

    Ich habe gerade mal eine kurze Recherche getätigt (zu mehr reicht meine Zeit nicht), es ist ja ein sehr komplexes Thema und es scheint auch nicht so einfach zu sein zuverlässige Zahlen zu erhalten.

    Es wäre für Dich viellleicht interessant, mal zu überlegen wieviel Jugendliche Du überhaupt in Deinem Leben kennengelernt hast und wieviel davon davon betroffen sind. Den Prozentualen Anteil kannst Du dann mal im Net abgleichen und so eruieren ob die Zunahme bei dir überproportional ist.


    Viele Grüße und wir können das ja noch weiter erörtern.

    Ich saß am Sonntag als Wahlhelfer im Wahllokal. Es gab immer wieder längere Zeiten "Leerlauf".

    Wir haben dann überlegt, wie wir die Menschen dazu bringen könnten doch wählen zu kommen.

    Da kam zum Beispiel die Idee, doch einfach damit zu werben dass es Freibier gibt.

    Ein weiterer Vorschlaf bestand darin, die Wahlhelfeinnenr einen Tabledance aufführen zu lassen (zum Glück fühlte sich keine der Damen belästigt).

    Es war eine lustige Angelegenheit, ich denke aber tatsächlich, dass die Wahlbeteiligung in die Höhe schnellen würde, wenn die Wahlhelferinnen unbekleidet wären.

    @Quertzu77 und Kopfkinist und alle anderen: Lasst uns wirklich bei dem wesentlichen ier bleiben.

    Quertzu: Ich denke da ähnlich wie du zu den Fotos.

    Kopfkinoist; Sicherlich eine attraktive Frau, allerdings sind solche Gynäkologischen Einblicke nicht so mein Ding, aber jeder wie er mag....

    77239 Dieses ist eines meiner Lieblingsfotos. vermutlich weil die Nacktheit der Damen so authentisch wirkt. Grundsätzlich ist das aber auch meine Grundorientierung, einseitige Nacktheit.

    Babette : Du hast in Deinem letzten Beitrag schon wieder so viele Themen reingepackt, dass man mehrere Einzeldiskussionen führen könnte. Es bringt nichts . Da Du offensichtlich nicht gewillt bist damit aufzuhören: Bleib doch in Deinem neu eröffneten Thread, die es interssiert können Dir da ja folgen und wir hier können uns auf das hier relevante Thema fokussieren.

    Grüße

    Stephan

    Ich habe vor über 30 Jahren erste Erfahrungen mit einseitiger Nacktheit gesammelt. Es begann damit, dass eine mit mir befreundete Kunststudentin mich fragte, ob ich nicht Lust hätte ihr mal nackt Modell zu stehen. Nach anfänglichem zögern habe ich es gemacht, aus einer Sitzung wurden mehrere und irgendwann war es fast sowas wie selbstverständlich, dass ich mich in ihrer Gegenwart entkleidete.

    Wie es so oft im Leben geht, sie musste Beruflich umziehen und man verlor sich aus den Augen. Im Laufe der Jahre erkannte ich dann, dass es mir nicht nur um eigene Nacktheit ging, sondern dass mich insgesamt einseitige Nacktheit faszinierte.

    Vor etwa einem Jahr passierte dann was ich mir nie zu träumen wagte. Ich bekam Kontakt zu einer jungen Frau, die in einer bestimmten Form Führung durch einen Mann suchte, was auch CMNF beinhaltete. Wir treffen uns regelmäßig und es ist immer wieder spannend und prickelnd.

    Sie ist lesbisch (zurzeit ohne Partnerin), unser Verhältnis beinhaltet zwar Körperliche Nähe aber keinen Sex.

    Ach Babett, ich habe zu so manchen politischen und gesellschaftlichen Themen eine kritische Haltung, welche ich an andere Stelle durchaus auch kundtue.

    Aber diese Verschwörungs und Corona Geschwurbel gehört hier einfach nicht hin und nervt extrem.

    Hallo Quertzu und einige andere,


    Mir geht es genauso wie Dir. Ich könnte zu so vielen Themen die B. hier „verschwurbelt“ so vieles anmerken, bemängeln oder kommentieren, dass würde ganze Seiten füllen und das eigentliche Thema noch mehr überlagern. Wie es ausschaut, sind wir und einige andere ja nun bei Babette endgültig derart in Ungnade gefallen, dass für die Weltanschaulichen, politischen und philosophischen Themen ein neuer, eigener Thread eröffnet wurde; gut so.

    Gönnen wir diesem Menschen auch die Befriedigung die ihm durch die kleinen Seitenhiebe zuteil wurde.

    Ich weiß nun auf jeden Fall schon wo ich nicht rein klicken werde.

    Nachfolgend werde ich mal einige meiner Erfahrungen zum Thema reinschreiben.

    Kannst du bitte aufhören in diesem Forum solch ein Geschwurbel zu verbreiten.

    Ich bemühe mich nach Kräften, Deine einschlägigen Äußerungen zu ignorieren, doch dieser Schwachsinn macht mich gerade extrem wütend.


    Warum musst du in einem Forum, in dem es um Sex und Vergnügen geht und zwar um eine recht spezielle Spielart, immer und immer wieder Aussagen posten, die mit dem Zweck des Forums nichts zu tun haben?

    Hallo laila,


    du sprichst mir aus der Seele; mich ärgert besonders, dass ich einerseits einiges dagegen einzuwenden hätte, andererseits aber auch nicht über jedes Stöckchen springen möchte dass mir hingehalten wird.


    So bleibt einem nur die Möglichkeit, entwedermal wieder einen Wortwechsel loszubrehchen oder dieses ganze "Geschwurbel" unwiedersprochen hinzunehmen.


    Man kann auch nicht sagen ich lese es einfach nicht, da es mich beim scrollen regelrecht anspringt.


    Es gibt halt keine Möglichkeit das zu unterbinden.

    Hallo Katharina,


    ich kann mir vorstellen, dass es doch in Eurem Alltag Gelegenhieten geben wird, wo Du Dich ihm in aufreizender Pose zeigst, z.B. indem Du nur mit einem Handtuch um den Körper aus dem Bad kommst und Dich zu ih setzt, wobei Du das Handtuch dann zufällig verlierst oder beim entkleiden vor dem zu Bett gehen. Du könntest ihn während des Badens oder Duschens ins Bad rufen und ihn bitten, eine bestimmte stelle einzuseifen an die Du sleber nicht rankommst.... Du könntest ihn auch fragen, ob er mit Dir eine gemischte Sauna besuchen möchte. Ich denke allerdings, dass es auf Dauer nur durch Offenheit und Ehrlichkeit geht. Und wer weiß, vielleicht hat er ähnliche gedanken und traut sich ebenfalls nicht darüber zu reden.

    Viel Erfolg bei allem

    Wie kommst Du darauf ???? Es ging um Bilder von meiner Person, die ich hier gefunden habe, die aber nicht von mir hier eingestellt wurden.

    Ich habe es so verstanden, dass es Dich stört dass Fotos von Dir ohne Dein Wissen hier eingestellt wurden. Und da Du ja ständig Blder einstellst interessiert es mich einfach wie Du mit dem Urheberrecht anderer umgehst.

    Na toll, dann sollte SB mal anfangen mit löschen. 99% aller Bilder die hier zu sehen sind stammen nicht vom Urheber.

    Selbst Bilder von mir habe ich hier gefunden, die NICHT von mir hier eingestellt wurden. Und musste mir dann noch dumm kommen lassen, weil ich darauf aufmerksam gemacht hatte.

    Damit muss man leben, wenn man etwas öffentlich zugänglich macht.

    Dass die Geschichte von dir stammt mag sein, aber ebenso könnte das jeder behaupten – und dann?

    Wenn man im Internetzeitalter partout auf seinem Urheberrecht besteht, darf man nichts online preisgeben. Bestenfalls in geschützten Räumen, die nur gegen Auflagen zugänglich sind.

    Kann ich dann davon ausgehen, dass Du bei all den Fotos die Du hier einstellst die Urheberin bist oder die Genehmigung der Urheber hast ?

    Ich kann in Deutschland im Augenblick zwei Grundtypen der Spezies Mensch ausmachen: Die Selbstdenkenden (Minderheit) und die Gehirngewaschenen (Mehrheit). Diskutieren kann man nur mit der ersten Gruppe. Insofern muß ich einigen Vorrednern recht geben, dass wir uns hier besser auf das Betrachten nackter Frauen beschränken.

    Dabei sollten wr es belassen.


    Ich wünsche mir, das Plattformen und Seiten endlich wieder zu ihren ursprünglichen Intentionen zurückkehren.

    Wenn ich mich dem C-Geschwurbel aussetzen will, möchte ich das frei wählen können.

    Das habe ich schon vor mehreren wochen vorgeschlagen und kann ich auch jetzt nur zur Gänze unterstützen. Wenn allerdings immer mal wieder solche Texte hier veröffentlicht werden lasse ich es mit nicht nehmen, zu wiedersprechen. Sonst denken die Verfasser möglicherweise noch das Schweigen der anderen bedeute Zustimmung.

    Hallo Ihr alle,

    ich habe seit dem 03. August einen wunderschönen Urlaub erlebt, sehr viel von unserem schönen Land gesehen, alle Freiheiten erlebt, tolle Menschen kennengelernt bin nun erstmals wieder hier.

    Alles was hier zu Medizinischen, Politischen und Gesellschaftlichen Themen geschrieben wurde zu lesen war mir zu viel und ehrlich gesagt ist es mir auch nicht den Aufwand wert. Beruhigend finde ich allerdings die Feststellung, dass jeder Mensch hier alles mögliche (auch Vermutungen und Unwahrheiten) veröffentlichen und die Regierenden kritisieren darf, ohne dass ihm Repressalien drohen.

    Das ist leider nicht überall so.

    @an ALLE

    ich habe nicht vor. über meinen Beitrag zum Thema Corona hier zu diskutieren. Ich habe lediglich meine Gedanken dazu mal niedergeschrieben um den ganzen Frust los zu werden, der damit verbunden ist.

    Ich will niemandem gegen seinen/ihren Willen eine Diskussion aufzwingen, möchte aber von meinem Recht auf Meinungsäußerung Gebrauch machen.

    Eine Rede von Alice Weidel hier zum Besten zu geben finde ich schon recht Gewöhnungsbedürftig, kann ich mit leben.

    Allerdings, als Synonym für Menschen mit schwarzer Hautfarbe das „N-Wort“ zu verwenden (wahrscheinlich provokativ), ein Ausdruck, der Jahrhundertelang einen diskriminierenden, abwertenden und erniedrigenden Charakter hatte finde ich schon Menschenverachtend. Hier wird das Recht auf freie Meinungsäußerung missbraucht. Das mag in Shanghai anders sein aber wir sind hier nun mal im Deutschsprachigen Raum.

    So, dass musste ich nun mal loswerden. Euch allen einen schönen Tag.