Kindheitserinnerungen - erotisierende Fensehmomente

  • "Carrie" ein Film von 1976


    Der Fim steigt direkt mit einer Mädchenumkleidszene bzw. Mädchenduscheszene ein. Ich meine sogar, dass es die erste solche Szene in einen Hollywood-Mainstream-Movie war.


    Als ich den Film im Fernsehen sah, war ich noch recht jung - genau in dem pubertären Alter, wo einem das verbotene Land der Mädchendusche besonders umtreibt.


    2013 wurde das Buch von Steven King noch einmal verfilmt - mit einer sehr dezenten Duschszene. Insgesamt war Brain de Palma für die Macher der Neuverfilmung einige Schugrößen zu groß. Das Original bleibt unübertroffen.


    Hier noch mal die Szene in der Mädchendusche:


    Intro zu "Carrie"

  • Früher gab es Fernsehformate. die kann man sich heute, da grundsätzlich alles böse und sexistisch ist, gar nicht mehr vorstellen.


    Da bin ich gerade auf ein kleines Video gestoßen, dass mich an ein solches Fernsehformat erinnert- Cashman - eine Sendung, die aus den Niederlanden ins deutsche Fernsehen importiert wurde.


    Ein Reporter spricht auf der Straße junge Frauen an, und versucht, sie mit viel Geld dazu zu überreden, etwas vor der Kamera nackt zu machen. Und diese Sendung lief sogar im Vorabendprogramm!


    In diesem kleinen Video soll die junge Frau nackt Zeitungen verkaufen. Die Belohnung gab es noch in Deutsch Mark, das ganze ist schon etwas länger her.

    Ich finde, dass man dieses Fernsehformat als Euroausgabe wiederbeleben sollte - bitte nur keine Y- Promis.


    Video : Nackt Zeitung verkaufen

  • Ich finde, dass man dieses Fernsehformat als Euroausgabe wiederbeleben sollte - ...



    Das finde ich auch.

    Überhaupt ist das Potential von Nacktheit nicht annähernd ausgeschöpft.

    Gerade wie in dem Clip ist sie doch auch authentisch und nicht ehrenrührig.


    Wobei ich solche Sachen, wie die überraschende Nacktheit, die peinlich ist, natürlich auch mag, z.B. den Windstoß unters Röckchen und die fehlende Unterwäsche...

  • Herzblatt oder Naked Attraktion? Es gab eine schwedische Alternative!


    Bei der Datingshow Herzblatt sind die Kandidaten und Kandidatinnen bekleidet und können sich nicht sehen. Das Herzblatt wurde aufgrund der Schlagfertigkeit, dem Charme und der Witzigkeit der Antworten der drei Kandidaten des anderen Geschlechts ( 90er Jahre ) gewählt. Dann drehte sich die Wand um, und der oder die Auserwählte konnte in Bekleidung erblickt werden.


    Bei der Datingshow "Naked Attraktion" sind die Kandidaten nackt. Das "Herzblatt" wird hier aufgrund des Aussehens des nackten Körpers ( zuerst die Füße, zuletzt das Gesicht ) ausgewählt.

    Geredet miteinander wird erst viel später.


    Es gab noch eine schwedische Alternative: Hier wurde das Herzblatt auch nicht gesehen und wurde nach dem Charme der Antworten ausgewählt. Allerdings sind die Kandidaten nackt und sehen sich nackt, wenn sich die Wand dann umdreht.



    Hier das Video zur schwedischen Alternative
  • Die Idee für dieses Fernsehformat "Cashman" stammt aus Holland. Da möchte ich gerne noch ein kleines Video des holländischen Originals nachreichen: der Reporter spricht in einem Supermarkt verschiedene Frauen an. Sie haben die Möglichkeit, für fünf Minuten alles kostenlos einzukaufen, was sie in der Zeit in ihren Einkaufswagen packen können - allerdings müssen sie sich vorher nackt ausziehen und sich dabei von der Kamera filmen lassen. Dann findet der Reporter eine hübsche junge blonde Frau, die dazu bereit ist.


    Wenn es um Fernsehformate mit Nacktheit geht, scheinen die deutschen Fernsehmacher unwillig oder unfähig zu sein, solche selbst zu entwickeln. Dabei dürfte das mit ein bisschen Lust und Fantasie doch gar nicht so schwierig sein!

    Aber die Realität sieht anders aus - da werden Ideen aus anderen Länder als Merchandising übernohmen. Ganz vorne dabei die Holländer!


    "Cashman" aus Holland


    "Adam und Eva" aus Holland


    "Big Brother mit nacktduschen" aus Holland


    "Naked Attraktion" aus England


    "The naked Office" ein Experiment aus England, dass alle im Büro besser zusammen arbeiten, wenn sie nackt zusammen arbeiten - das haben sich die deutschen Fernsehdummbratzen nicht getraut, zu übernehmen.


    Video: nackte Blondie im Supermarkt


    Artikel zur Fernsehsendung "The Naked Office"

  • Die Blondie ist Supermarkt war sehr spontan. Prima

  • Als Ende der 80er Jahre die ersten Privatsender Sat1 und RTL über Antenne empfangen werden konnten, gab es dort im Spätprogramm Sendungen zu sehen, die man vorher nur als VHS quasi unter der Ladetheke oder in der Videothek im Hinterraum bekommen konnte.

    So z.B. auch das britische Erotikprogramm "Electric Blue", das auf Sat1 irgendwann nach 23.30 ausgestrahlt wurde. Da gab es dann jede Menge dralle nackte Weiber zu sehen. Die Engländer mögen es etwas üppiger und mit ganz großen Brüsten.

    Dieses Programm wurde von 1979 bis 1988 produziert. Dieser Zeit entsprechend trugen die Damen noch sehr viel Schamhaar.

    Dieses "Electric Blue" ist mir auch deshalb in Erinnerung geblieben, weil ich dort zu ersten mal einen Hollywood Cut, also eine zum Streifen gestutzte Schambehaarung gesehen hatte.


    Hier ein kleiner Rückblick auf volle Schambehaarungen der 80er

  • Andrea Sawatski heißt die Gute....

    Ich hätte sie eigentlich unter " Bekannte Frauen " einstellen sollen.

    Als kleinen Nachtrag füge ich hier noch den Link zu diesem netten Filmausschnitt hinzu.

    Da es eine Teenieklamotte "Harte Jungen" von 1999 ist, passt das schon hier in diesen Thread rein.


    Andrea Sawatski nackt am Küchentisch

  • Ach ja, damals, als RTL und SAT1 noch ganz neu und erstmals über Antenne zu empfangen waren - damals konnte man die ganzen Schulmädchen-Reporte Freitags und Samstags irgendwann nach 23 Uhr im Fernsehen anschauen.

    Es ist nun sehr lange her, dass eine der Folgen im Fernsehen wiederholt wurden. ( Im Internet sind die meisten Teile zu finden. )


    Teil 1 und Teil 3 sind inzwischen indiziert, Teil 3 steht sogar inzwischen auf Liste B, d.h. mit Verbreitungsverbot. So ändern sich die Zeiten.

  • Ja, hatte schon mit 12/13 einen eigenen Fernseher in meinem Zimmer.

    Da war eigentlich der C64 dran. Aber ich habe ihn natürlich auch als Ferseher genutzt.

    Meine Eltern zu eine Antennenkabel zu überreden, war nicht besonders schwer.

    Es war dann so um 1990, da lief der ganze Kram...

    Auch die Geschichte der O.